Was ist eine Typveränderung?

Eine Typveränderung ist eine Änderung des äußeren Erscheinungsbildes. Dazu gehört meist eine Veränderung der Frisur, also Haarfarbe, Haarlänge und Schnitt, neues Make-Up, Tattoos und bei Männern das Tragen eines Barts. Eine Typveränderung sollte der Modelagentur umgehend mitgeteilt und mit aktuellen Polas hinterlegt werden. Das Modelbook sollte in dem Zuge mit neuen professionellen Bildern ergänzt und aktualisiert werden, damit dem Kunden bei einer entsprechenden Jobanfrage aktuelle Bilder geschickt werden können.

Jetzt kommt es darauf an, dass Modelagentur und Model sich um neue Testshootings und freie Produktionen bemühen. Eine Typveränderung in der Zeit zwischen einem Casting und einem Job ist untersagt, da der Kunde seine Entscheidung aufgrund des äußerlichen Erscheinungsbildes beim Casting gefällt hat und die Gefahr besteht, dass der „neue“ Typ für den Job nicht infrage kommt. Dies kann zu Haftungsschäden führen. Oft sichert sich der Kunde durch eine Bestätigung innerhalb des Casting-Sheets ab.