Was bedeutet Overtime?

Als Overtime versteht man die Stunden, die über die ursprünglich vereinbarte Stundenanzahl eines Shootings oder Drehs hinausgeht. In der Regel entspricht ein Arbeitstag acht Stunden zusätzlich einer Stunde Pause. Arbeitet das Model über diese Zeit, wird dem Model diese Zeitüberschreitung in Form eines zusätzlichen Prozentsatzes der Tagesgage gutgeschrieben, das dem Kunden in Rechnung gestellt wird. Damit dies passieren kann, muss das Model der Agentur innerhalb eines vollen Tages die angefallenen Überstunden mitteilen. Geschieht dies nicht, so verfallen die Überstunden, da die Rechnungsstellung direkt am nächsten Tag erfolgt. Die Overtime muss im Vorfeld zwischen Kunde und Modelagentur geregelt sein und ist prinzipiell Bestandteil der Model-Buchungsbestätigung.