Was ist ein Go See?

Bei einem Go See stellt sich das Model einer Agentur oder einem potenziellen Kunden vor. Dies ist ein wichtiger Termin für das Model, da es entweder über die Aufnahme in eine Modelkartei oder der Buchung für einen Job entscheidet. Bei diesem Treffen beurteilt die Agentur oder der Kunde das Aussehen und das Auftreten des Models und entscheidet, ob es zum Auftrag passt. Ein Go See dauert meistens nur wenige Minuten. Der Termin kann aber auch länger dauern, falls zusätzlich Probeaufnahmen durchgeführt werden. So wird das Model bei einer Vorstellung für einen Laufstegjob gebeten, sich in Bewegung zu präsentieren.

Zu einem Go See sollte das Model in jedem Fall ein sorgfältig gestaltetes Modelbook mitbringen, das die Referenzfotos bisher absolvierter Shootings enthält. Die Fotos sollten die Größe von 20 x 30 Zentimeter haben, da kleinere Fotos auf Unerfahrenheit im Business hindeuten und oftmals bereits ein Ausschlusskriterium darstellen. Ist das Go See beendet, wird das Modelbook wieder mitgenommen. Zur Erinnerung und zur Entscheidungshilfe werden dem Kunden ausgedruckte Sedcards hinterlassen. Bei einer Einladung zum Go See sind grundlegende Regeln zu beachten. Pünktlichkeit sowie ein freundliches und offenes Auftreten sind absolute Voraussetzungen um einen guten Eindruck zu hinterlassen. Weiterhin wird auf starkes Make-up und dominanter Schmuck verzichtet. Zu einem Go See sollte das Model ausgeschlafen und in einem fitten Zustand gehen.