en/de

E-Casting

Was ist ein E-Casting?

Ein E-Casting ist die Vorstellung eines Darstellers bei einer Casting-Agentur oder Kunden in Form eines Videos und grenzt sich damit vom Live-Casting ab. E-Castings werden oftmals von der Casting-Agentur angeboten, wenn die Zeit bis zum Dreh sehr knapp bemessen ist und der Darsteller schnell ausgesucht werden muss oder die Anreise für ein Live-Casting für den Darsteller zeitlich und oder finanziell nicht zumutbar wären.

Die Anforderungen an ein E-Casting bzw. die einzureichenden Materialien gibt die Casting-Agentur vor. Ein E-Casting besteht dabei meist aus einem Vorstellungsvideo und einem Video, in dem das Model eine vorgegebene Szene nachstellt. Damit ist zugleich ein weiterer Vorteil für den Darsteller verbunden, denn er hat mehrere Versuche eine Szene perfekt zu inszenieren. Neben den Vorteilen überwiegen allerdings die Nachteile, da in erster Linie das Model keine Möglichkeit hat sich live zu präsentieren und den Kunden von sich zu überzeugen. Zudem haben die wenigsten Modelle professionelles Equipment zur Verfügung, um ein qualitativ hochwertiges Video drehen zu können und keinen erfahrenen Caster an ihrer Seite, für Verbesserungsvorschläge oder weitere Regieanweisungen. Ist die Zeit vorhanden, empfiehlt es sich daher immer zu einem Live-Casting zu gehen, da die Erfolgsaussichten auf einen Job weitaus höher sind.

Beim Videodreh sollte das Model ein paar Dinge beachten, damit die Präsentation möglichst erfolgreich geschieht.

 

Das Gerät 
Hier reicht im besten Falle das eigene Smartphone völlig aus. Stellt es an einen guten Platz, sodass es nicht umkippen kann, während ihr performt. Natürlich eignen sich auch Spiegelreflexkameras auf dem passenden Stativ.

Der Hintergrund 
wird bei den Videos so neutral wie möglich gehalten. Eine einfarbige Wand lenkt nicht vom Wesentlichen, dem Model ab, wie wilde und bunte Muster. 

Das Licht
ist ebenfalls entscheidend für eine gelungene Aufnahme. Am besten nutzt du das natürliche Tageslicht in einem hellen Raum oder auf dem Balkon. Tipp: Nicht mit Gegenlicht aufnehmen, denn so erkennt der Kunde euer Gesicht zum Schluss nicht mehr. Achte also darauf, dass du gut ausgeleuchtet bist. Sollte das Wetter an diesem Tag schlecht sein, dann nimm dir eine helle Schreibtischlamge oder ähnliches und richte es frontal auf dich. 

Dein Outfit 
sollte ebenso, wie der Hintergrund schlicht ausfallen. Ein helles T-Shirt und eine enge Hose sind dabei vom Vorteil. So kann der Kunde sich ein Bild von deinem Körper machen und entscheiden, ob du die Voraussetzungen erfüllst oder nicht.

Das Make-up 
darf nicht zu stark sein. auch hier gilt: Weniger ist mehr. Zeige deinen natürlichen Look.

Die Vorstellung 
Stelle dich in wenigen Sätzen vor. Sprich direkt in die Kamera und nenne deinen vollstänigen Namen, dein Alter (wenn erforderlich) und welche Agentur du vertrittst. Du kannst kurz darauf eingehen, wenn du eine Schauspielausbildung hast. Aber achte darauf, dass du dich kurz hälst! Eine Länge von 1 bis 2 Minuten ist absolut ausreichend. Sei offen, energisch, sympatisch, gut gelaunt und entspannt. 

Verwandte Begriffe